Institut für Qualifikation und Integration
                                 Ein nach DIN ISO 9001:2015 zertifiziertes Unternehmen

IHK Fachkraft für Schutz und Sicherheit für Soldaten

Beschreibung

Die Fachkraft für Schutz und Sicherheit für Soldaten richtet sich an Bundeswehrangehörige mit einer Dienstzeit von mindestens vier Jahren, die nicht mehr in ihren zuvor gelernten Beruf zurückkehren wollen oder können. Diese staatlich anerkannte Ausbildung bietet Ihnen Gelegenheit für eine berufliche Neuorientierung, indem sie nahtlos an den in der Dienstzeit gewonnenen Erfahrungen anknüpft und um Kenntnisse und Fähigkeiten des Sicherheitsgewerbes erweitert.
Sie erhalten während der Ausbildung und Prüfungsvorbereitung nicht nur theoretisches Fachwissen und praktische Kenntnisse rund um das Thema Sicherheit, sondern auch Werkzeuge für ihre persönliche Weiterentwicklung. Mit dieser Kombination können Sie sich während und nach der Ausbildung erfolgreich bei zukünftigen Arbeitgebern präsentieren. Beispielsweise bei einem der Sicherheitsunternehmen aus der Region, mit denen wir kooperieren und an die wir bei entsprechender Eignung Fachkräfte vermitteln.

Schulungsinhalte

  • Vorbereitung zur Sachkundeprüfung nach § 34a GewO
  • Schutz und Sicherheit (Dienstkunde, Sicherheitstechnik)
  • Rechtsgrundlagen für Sicherheitsdienste
  • Situationsgerechtes Verhalten und Handeln
  • Wirtschaft und Soziales
  • Grundlagen Brandschutz und Arbeitssicherheit

Abschluss

  • Staatlich anerkannter Berufsabschluss (IHK): Fachkraft für Schutz und Sicherheit (Facharbeiterbrief)
    Das Zertifikat gibt zugleich Auskunft über Ihre schriftlichen und mündlichen Noten.

Vorraussetzungen

  • Bescheinigung des Berufsförderungsdienstes gemäß § 45 Abs. 3 Berufsbildungsgesetz
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Positive IQI Eignungsfeststellung

Schulungsdauer

  • Sieben Monate Theorie (1220 Unterrichtseinheiten)

Lehrgangsgebühren*

  • 4.000,00 EUR

* inkl. Prüfungsgebühren und Kosten für das Lernmaterial,

nur vom Berufsförderungsdienst (BFD) anteilig förderfähig

Weitere Informationen & Fördermöglichkeiten




Zurück zur Übersicht / Back to Overview